fbpx
topsurance

Was bei einem Roadtrip im Ausland zu beachten ist

Vor der Abfahrt zu beachten

grüne Versicherungskarte

Bei Abschluss Ihrer Autoversicherung erhalten Sie die grüne Versicherungskarte mit der Police zugeschickt. Diese Karte bestätigt den Abschluss einer Verkehrs-Haftpflichtversicherung. Bei einem Unfall im Ausland können Sie diese vorweisen, um dem Geschädigten abzusichern, dass Sie versichert sind.

zusätzlich mitzuführen

In allen europäischen Ländern ist es Pflicht ein Pannendreieck pro Fahrzeug und eine Leuchtweste und ein Verbandkasten pro Reisender mitzuführen.

Ausleihen vom eigenen Fahrzeug

Leihen oder vermieten Sie niemals Ihr Fahrzeug im Ausland an jemanden aus. Dies kann als Steuerhinterziehung gefahndet werden. Wenn Ihr Fahrzeug im Ausland beweg wird, muss der im Fahrzeug eingetragene Besitzer sich im Auto befinden.

Das gleiche gilt auch, wenn Sie ein Fahrzeug ausleihen. Es sei denn, Sie tun dies bei einem offiziellen Mietfahrzeug-Anbieter.

Panne im Ausland

Sicherheit

Sorgen Sie für Sicherheit am Unfallort / Pannenort. Als erstes bedeutet dies sich und am Unfall beteiligte Personen in Sicherheit zu bringen. Ebenfalls müssen gefährliche Situationen eliminiert werden wie z.B. Signalisieren der Unfallstelle / Panne, Gegenstände von der Fahrbahn entfernen usw.

Notrufnummer

112 gilt im EU Raum als polizeiliche Notrufnummer. Auf Google finden Sie zusätzliche, spezifische Notrufnummern für Ihr Feriendomizil.

Panne im Ausland

Rufen Sie der Assistance (Pannendienst) Ihrer Autoversicherung an. Diese wird Ihnen europaweit helfen, sogar ohne Selbstbehalt bezahlen zu müssen. Falls Sie keine Assistance eingeschlossen haben, können Sie sie trotzdem anrufen. Allerdings werden Sie die kosten selbst tragen müssen.
Ausnahme Frankreich: Wenn Sie in Frankreich auf der Autobahn stehen bleiben, müssen Sie eine der Notrufsäulen verwenden. In Frankreich ist genau definiert, welcher Pannendienst für welchen Autobahnabschnitt verantwortlich ist.
Dies gilt nicht für französische Landstrassen.

Mietwagen

Beim Abschluss eines Mietvertrages für den Mietwagen können Sie bedenkenlos jeglichen Haftpflicht- und Kollisions-Verischerungsschutz streichen und das Geld für schönere Dinge ausgeben.

Stellen Sie allerdings sicher, dass Sie ‚führen fremder Motorfahrzeuge‘ in Ihrer Privathaftpflichtversicherung miteingeschlossen haben. Dies deckt nicht nur den Schaden an Mietwagen sondern auch wenn Sie das Fahrzeug Ihres Freundes lenken und damit Schaden verursachen.